Akupunktur

Ich kann bei Ihnen ab der 36. Schwangerschaftswoche, bei bis dahin unkompliziertem Schwangerschaftsverlauf, wöchentlich bis zur Entbindung eine Akupunkturtherapie mit den in China als geburtserleichternd geltenden Akupunkturpunkten durchführen.

Damit verringert sich die Geburtsdauer in der Eröffnungsphase um mehr als 2 Stunden, wenn Sie die entsprechende Akupunkturtherapie erhalten haben. Als weitere Wirkung der geburtsvorbereitenden Akupunktur kann eine deutlich günstigere Wehenkoordination im Geburtsverlauf nachgewiesen werden.

Durch die Akupunkturtherapie werden keine Geburten zu einem früheren Zeitpunkt ausgelöst, jedoch kann auch die Zahl an Übertragungen nicht vermindert werden. Dies belegt, dass die geburtsverkürzenden Wirkungen der Akupunkturtherapie erst mit dem Einsetzen natürlicherweise geburtsauslösender Mechanismen wirksam werden.